HyperSmash Verkaufs Blog: Juli 2012

Dienstag, 31. Juli 2012

Neue Aufgaben

Morgen wird ein spannender Tag. 
Neue Aufgaben stehen an.


Ich freue mich schon und morgen gibt es dann die Auflösung was die neuen Aufgaben sind...

13te Woche in den TOP 10 bei Amazon


Das Buch Eigenbild des Verkäufers der Buchreihe VERKAUFEN KANN JEDER ERFOLGREICH NUR WENIGE ist nun schon die 13te Woche in Folge in den TOP 10 der Amazon Kategorien 


Ich hätte nie gedacht das mein Erstlingswerk so ein Erfolg wird...


Kategorien:
Kindle-Shop > ... > Verkauf
Kindle-Shop > ... > Aus & Weiterbildung



Sonntag, 29. Juli 2012

Schöne Zitate

Man kann niemand etwas lehren,
man kann ihm nur helfen,
es in sich selbst zu finden.


(Galileo Galilei)

Freitag, 27. Juli 2012

Schöne Zitate

Um klar zu sehen, genügt oft schon
ein Wechsel der Blickrichtung.


(Antoine de Saint-Exupéry)

Buchzitate 8


Das Selbstwertgefühl ist ein wichtiger Indikator für den Erfolg als Verkäufer, allerdings ist das mit der Selbsteinschätzung so eine Sache.  Auf der Verkäufer Selbsteinschätzungs-Skala steht die Null für stark depressive Verkäufer und die Zehn für den Verkaufsüberflieger.  Die Vielzahl der Verkäufer liegt zwischen einer Drei und einer Sieben.  Also im Mittelfeld oder besser gesagt: sie sind durchschnittlich. 
Ein wirklich absoluter TOP Verkäufer wird sich immer als Neun oder Zehn fühlen.  Er braucht keine Einschätzung, er weiß das er eine Zehn ist.

Sonntag, 22. Juli 2012

Aktuelles

So wieder ein paar Stunden am zweiten Buch gearbeitet. Langsam nimmt es Form an.
Das zweite Buch wird sehr interessant, die ersten Freunde haben schon Probe gelesen und sind begeistert.
Das erste Buch liegt gerade im Wettstreit für die Endrunden-Nominierung von "Der neue Buchpreis 2012".


Also zur Zeit ist echt viel zu tun, ich hoffe auf Eure Unterstützung...

Samstag, 21. Juli 2012

Zwölfte Woche in Folge in den TOP 10


Das Buch Eigenbild des Verkäufers der Buchreihe VERKAUFEN KANN JEDER ERFOLGREICH NUR WENIGE ist nun schon die zwölfte Woche in Folge in den TOP 10 der Amazon Kategorien 


Ich freu mich sehr über diesen Erfolg...

Kindle-Shop > ... > Verkauf
Kindle-Shop > ... > Aus & Weiterbildung


Buchzitate 7

Wir verbinden mit dieser Zurückhaltung oder vielleicht auch Bescheidenheit ein größeres Maß an Vertrauen, Verbindlichkeit und Seriosität.  Genau diese Kombination ist der langanhaltende Erfolgsfaktor eines jeden Top Verkäufers.
Wenn Sie das nächste Mal nach Ihrem Beruf gefragt werden, haben Sie den Mut voller Stolz zu sagen >> ich verkaufe <<
… und nicht ich bin
>> Senior Executive Vice President Large Global Accounts <<.


Damit haben Sie den ersten Schritt zu einer erfolgreichen Verkaufs Seniorität gemacht.

Donnerstag, 19. Juli 2012

Brauche Eure Unterstützung

Der neue Buchpreis 2012

So nun ist es soweit, ich brauche Eure Unterstützung um in die nächste Runde der Nominierungen vorzustossen. 


Einfach dem Link folgen und dann auf den Button ABSTIMMEN klicken, es ist eine Facebook-Anwendung, der Ihr dann noch zustimmen müsstet...vielen Dank für Eure Unterstützung...

Zur Abstimmung...



21.07.2012
Platz 7 in der Kategorie Sachbuch - nur weiter so ich brauche noch viele Stimmen...

22.07.2012 
Platz 6 in der Kategorie Sachbuch - weiter geht es zu Platz 5...

23.07.2012 in der Kategorie Sachbuch - jaaaaa Platz 5 erreicht. Ich brauche Euer Stimmen um mich dort zu halten...

25.07.2012 in der Kategorie Sachbuch - Ihr seid so Klasse. Trommelwirbel Platz 4. Jetzt nur nich aufhören ich brauche noch viele UnterstützerInnen um mich dort zu halten.

31.07.2012 in der Kategorie Sachbuch - ganz knapp immer noch auf Platz 4. Nun heisst es Anstrengen, helft mir das ich bis zum Wochenende auf 200 Stimmen komme. Ich verlasse mich auf Euch...

04.08.2012 in der Kategorie Sachbuch - wieder auf Platz 5 abgerutscht. Strengt Euch mehr an :-) Ich Brauche noch ganz viele die für mich auf Abstimmen drücken...

09.08.2012 in der Kategorie Sachbuch - nur noch 31 Stimmen um auf 222 Stimmen zu kommen. Jeder Klick zählt - Klickt auf ABSTIMMEN...

Dienstag, 17. Juli 2012

Buchzitate 6

Sprechen Sie mit wirklichen TOP Verkäufern, dann werden dieselben Statussymbole anders beschrieben, sofern man überhaupt darüber spricht.  Man trägt einen eleganten Maßanzug, die Uhr wird als schickes Accessoire beschrieben und von seinem Fahrzeug spricht man als notwendige Investition.  Sie sehen schon an diesen wenigen Beispielen den Unterschied im Auftreten und in der Außenwirkung.  Von welchem Verkäufer würden Sie lieber kaufen?  Welcher Verkäufer gewinnt eher Ihr Vertrauen?

Montag, 16. Juli 2012

Schöne Zitate

Die entscheidenden Veränderer der Welt sind immer
gegen den Strom geschwommen.

(Walter Jens)

Sonntag, 15. Juli 2012

Sprache im Verkauf

Benötigt man als VerkäuferIn eine eigens ausgebildete Sprache?


Ich würde mich freuen wenn hier eine Diskussion über das Thema starten würde...

Samstag, 14. Juli 2012

11te Woche in Folge in den TOP 10


Das Buch Eigenbild des Verkäufers der Buchreihe VERKAUFEN KANN JEDER ERFOLGREICH NUR WENIGE ist nun schon die elfte Woche in Folge in den TOP 10 der Amazon Kategorien 


Ich freu mich sehr über diesen Erfolg...

Kindle-Shop > ... > Verkauf
Kindle-Shop > ... > Aus & Weiterbildung





Schöne Zitate

Ich habe kein Marketing gemacht.
Ich habe immer nur meine Kunden geliebt.


(Zino Davidoff)

Über 1.000 Follower auf Twitter

Ich freu mich sehr, nach so kurzer Zeit schon über 1.000 Follower auf Twitter.

Wenn auch Du mir folgen willst, klick einfach auf den Link.

Nominiert für den Neuen Buchpreis 2012

Das Buch VERKAUFEN KANN JEDER - ERFOLGREICH NUR WENIGE Eigenbild des Verkäufers ist in der Kategorie Sachbuch für den Neuen Buchpreis 2012 nominiert.


Zum Buch...








Buchzitate 5

Achten Sie bitte auf die nächsten zwei Aufzählungen, sie sollen den Unterschied zwischen bescheidenem und protzigem Auftritt verdeutlichen.  
Der teure Armani Anzug, die Platin Rolex und der nagelneue Porsche GT, so oder in ähnlicher Art und Weise werden Statussymbole von vermeintlichen TOP Vertriebsmitarbeitern präsentiert.  

Wir erinnern uns in diesem Zusammenhang zu gerne an die Bankenkrise und die Top Verkäufer, oder sollten wir vielleicht Provisionshaie sagen?  

Dieser Art von Verkäufern fehlt die Nachhaltigkeit.  Ein oder zwei tolle Jahre sind schnell erreicht, doch wer wirklich in dem Business VERKAUF erfolgreich unterwegs sein möchte, muss sein TOP Level über Jahrzehnte erhalten.  Diese Form der Selbstdarstellung erweckt oft den Anschein des durchtriebenen und verschlagenen Verkäufers, der seinen Erfolg dadurch erzielt, dass er ahnungslosen Rentnern/innen Lebensversicherungen verkauft.

Mittwoch, 11. Juli 2012

Schöne Zitate

Allein derjenige ist mutig,
der auch die Furcht kennt.
Der andere ist nur tollkühn.


(Willy Brand)

Dienstag, 10. Juli 2012

Buchvorstellung - Lies mich…und verkaufe dein Buch





















Lena Glück ist eine Indie-Autorin mit Marketinghintergrund. Nachdem sie immer wieder nach Buchvermarktung-Tipps gefragt wurde,
hat sie sich dazu entschlossen einen Autoren-Ratgeber zu veröffentlichen.
Hierzu konnte sie sich verschiedene Experten mit ins Boot holen und präsentiert deren exklusive Interviews und Gastbeiträge.

„Lies mich…und verkaufe dein Buch“ enthält praxisbezogene Tipps und keine Marketingvorträge aus dem Hörsaal.



Lena Glück im Interview mit Stefan Kozole zu Ihrem Buch "Lies mich...und verkaufe dein Buch"



Lena Glück:
Werbung dient der gezielten bewussten und indirekten unbewussten Beeinflussung des Menschen zu kommerziellen Zwecken, sprich Verkauf. Muss sich ein Autor mit dem Thema Verkaufspsychologie befassen?


Stefan Kozole:
Er sollte!
Da für Autoren die Einflussnahme auf das Marketing des eigenen Buchs immer wichtiger wird, sollte jeder Autor sich auch mit dem Thema Neuro-Marketing und Neuro-Verkauf auseinander setzen. Gerade neue und unabhängige Autoren ohne große Verlage werden kaum großartige Verkaufszahlen erwarten können, wenn sie nicht selbst die Werbung in die Hand nehmen. Marketing und die damit zusammenhängenden Kosten können allerdings sehr schnell die ersten Einnahmen deutlich überschreiten. Deswegen kann ich jedem Autor nur empfehlen, seine Marketingausgaben sehr gezielt zu steuern. Der Autor sollte sich auf effektive Maßnahmen beschränken. Hier möchte ich besonders die kostenlosen Möglichkeiten des Social Media hervorheben (Twitter, Facebook, Xing, Homepage, Blog...). Natürlich können Autoren auch mit einem kleinen Budget kostenpflichtige Anzeigen in Facebook oder Google schalten.



Lena Glück:
In Ihrem Buch sprechen Sie die neurolinguistische kybernetische Kommunikation an (eine Kommunikationstechnik mit psychologischem Hintergrund zur Gesprächsführung). Kann diese Technik z.B. auch in einem schriftlichen Kontakt verwendet werden, und welche Taktiken müssen Autoren hierbei beachten?


Stefan Kozole:
Die neurolinguistische kybernetische Kommunikation ist leider nicht ganz so einfach in der schriftlichen Kommunikation anwendbar, da der größte Teil der Kommunikation auf der Interaktion mit dem Gegenüber basiert. Sie lesen buchstäblich Ihr Gegenüber bei der geführten Kommunikation und verwenden anschließend eine Gestik, Mimik und Wortwahl, die auf Ihr Gegenüber und den Anlass abgestimmt ist. Sie versetzen sich in seine Welt und sprechen dann in seiner Welt.
Stellen Sie sich zuerst die Frage: was wollen Sie mit der schriftlichen Kommunikation erreichen? Wenn Sie zwei bis drei Antworten auf diese Fragestellung gefunden haben, können Sie diese Antworten nutzen, um in der schriftlichen Kommunikation Stilelemente der Neuro- Kommunikation und hypnotischen Parasprache auch in schriftlicher Form zu verwenden. Sie möchten zum Beispiel Ihr Diätbuch schriftlich vermarkten. Hier könnten Sie die folgende Formulierung verwenden.
„Sie haben sich mittlerweile bis zum Kapitel 3 vorgearbeitet, die ersten gehaltvollen und leckeren Rezepte ausprobiert. Sie fühlen sich gut, ein neues Körpergefühl stellt sich ein. Ihre Waage zeigt die ersten ERFOLGE. Ich bin mir sicher, Sie können sich das vorstellen... Wenn Sie das, was Sie jetzt vor Ihrem geistigen Auge sehen, umsetzen wollen, dann dürfen Sie nicht zögern und müssen noch heute mein Buch – Diätpläne XY – unter folgendem Link bestellen“


Lena Glück:
Durch emotionale und/oder informierende Werbebotschaften spricht Werbung Bedürfnisse an oder erzeugt diese. Wo fängt also die Werbebotschaft für Autoren an?


Stefan Kozole:
Meiner Meinung nach fängt die Werbung schon beim Titel und beim Titelbild an, auch das eigene Autorenprofil sollte Kompetenz und gleichzeitig Privates beinhalten, damit eine leichte Identifikation möglich ist. Der Autor sollte eine eigene Homepage betreiben. Somit hat er die Möglichkeit, seine Werbebotschaft zu verfeinern und kann zum Beispiel eigene Trailer erstellen. Wenn wir uns YouTube anschauen, finden wir dort viele solcher Autorenpräsentationen. Sie stellen so wieder einen persönlichen Bezug zur Leserschaft her. Auch Lesungen in Form von Podcast können sehr nützlich sein, um den Leserkreis zu erweitern. Über virales Marketing in Social Media Netzwerken verteilen sich solche Botschaften kostenfrei und ganz von alleine.


Lena Glück:
Der Titel eines Buches sollte bereits eine indirekte Werbebotschaft enthalten. Muss daher ein Buchtitel kurz und prägnant gestaltet sein? Welche Tipps zur Titelfindung können Sie Autoren geben?


Stefan Kozole:
Die Werbebotschaft eines Titels wird oft unterschätzt, dabei ist die Botschaft mit dem Titelbild das Hauptkauf-Argument. Titel und Titelbild sollten aufeinander abgestimmt sein. Der Titel sollte nicht nur eine Aussagekraft haben, sondern er muss auch neugierig machen. Nehmen Sie als Beispiel den Titel meiner Buchserie „VERKAUFEN KANN JEDER – ERFOLGREICH NUR WENIGE“ spielt mit einem Vorurteil und gleichzeitig mit einer massiven Einschränkung. Das soll Neugier wecken und darüber hinaus das Nachdenken anregen. Sobald ein potenzieller Käufer darüber nachdenkt, ist es oft nur ein kleiner Schritt bis zum Kauf. Um den Interessenten mehr Informationen mitzuteilen, nutze ich einen Untertitel, der prägnanter auf den Buchinhalt eingeht.


Lena Glück:
Worauf sollten Autoren bei der Buchbeschreibung achten, gibt es werbliche Schlüsselworte?


Stefan Kozole:
Wenn ein potenzieller Käufer bis zur Buchbeschreibung durchgedrungen ist, haben Sie schon alles richtig gemacht. Denn immerhin musste er das Buch in die Hand nehmen oder es per Klick aus einer Liste auswählen. Die Beschreibung sollte natürlich noch mehr Lust auf das Buch machen und Neugier wecken. Sie beschreibt den Inhalt, ohne zu viel zu verraten, muss aber gleichzeitig Interesse wecken. Ein bis zwei rhetorische Fragestellungen sind immer hilfreich. Der potenzielle Leser wird diese Fragestellung aufnehmen und für sich beantworten, kann gleichzeitig aber Ihre potenzielle Antwort erahnen. Dieses Frage-Antwort-Spiel soll zum Kauf motivieren. Wirklich echte und werblich allgemeingültige Schlüsselwörter gibt es nicht, da die Buchbeschreibung immer individuell auf Ihr Buch abgestimmt sein muss.


Lena Glück:
In Ihrem Buch „Verkaufen kann jeder – Erfolgreich nur wenige“ finde ich die Aussage „Professionelles Verkaufen ist erlernbar“. Können Sie hierzu einige umsetzbare Beispiele nennen?


Stefan Kozole:
Viele Menschen halten Verkaufen für Talent. Gut, Talent kann nicht schaden, aber am Tagesende ist Verkaufen ein Vorgang, eine Technik, ein Prozess, ein Event, und sehr viel Kommunikation. Deswegen ist es Fakt, verkaufen ist erlernbar. Natürlich sollte man einige Voraussetzungen mitbringen, wenn man es erlernen möchte. So wird es einem Sumo-Ringer schwerfallen, in eine andere Sportart, wie zum Beispiel zum 100m-Sprint zu wechseln, und dort auch noch erfolgreich zu sein. Aus einem introvertierten Menschen werden wir durch ein Buch oder ein paar Kommunikationstrainings keinen extrovertierten Menschen manchen können. Die wichtigsten Faktoren, um erfolgreich verkaufen zu lernen, sind Spaß, Freude, Disziplin, Verantwortung, Motivation und viel harte Arbeit.
Lassen Sie mich hier ein Kapitel aus meinem Buch Eigenbild des Verkäufers zitieren, welches den Prozess des Erlernens verdeutlicht.


Vom Amateur zum Profi
Experten gehen davon aus, dass Profisportler für die Weiterentwicklung vom ambitionierten Amateursportler zum Profisportler mindestens 10.000 Stunden ihrer Lebenszeit in Trainingseinheiten investieren. Dafür erhalten sie den Lohn, zur absoluten sportlichen Leistungselite zu gehören. Kommt Erfahrung, Disziplin und Selbstverantwortung hinzu, sprechen wir vom Champion. Der Champion weiß, dass er eine Zehn ist.
Mit dem Beruf Verkäufer verhält es sich genauso. Es ist einfach, sich im Mittelfeld zu bewegen und dort zu überleben. Es ist Ihre Entscheidung, wie viel Arbeit Sie investieren wollen, aber nur mit sehr viel harter Arbeit und Training werden Sie eine Zehn. Dann sind Sie ein Profiverkäufer; ein Champion.
Bedenken Sie bitte, dass ein durchschnittlicher Mensch circa 2.000 Stunden pro Jahr arbeitet. Das bedeutet, Sie müssen 5 Jahre nur verkauft haben, um 10.000 Stunden zu erreichen. Die Arbeit eines Verkäufers besteht aber auch aus administrativen Tätigkeiten, wie zum Beispiel Reisezeiten, Spesenabrechnungen und Besuchsberichte schreiben, Datenpflege, usw.. Die zeitlichen Aufwendungen für diese Arbeiten müssen Sie von den wirklichen Erfahrungs- oder Trainingszeiten abziehen, letztendlich benötigen Sie zwischen 8 und 10 Jahre, um in die TOP- Liga aufzusteigen.
Um dieses Wissen bereichert, ist es doch sehr verwunderlich, wie viele sogenannte oder auch selbsternannte TOP-Verkäufer es gibt.
Erfahrene Verkaufsleiter oder Salesmanager wissen um diesen Umstand, deswegen investieren sie einen Großteil ihrer persönlichen Zeit in das Auffinden von Verkaufstalenten, in deren Ausbildung und deren Förderung. Wenn die Möglichkeiten besteht, sollte ein Mentor-Programm zur Förderung und Entwicklung von Verkaufstalenten ins Leben gerufen werden. Erfahrene TOP-Verkäufer werden es lieben, ihr Wissen an die nächste Verkaufsgeneration weiterzugeben. Der Junior Verkäufer wird hierbei von einem persönlichen Coach betreut. Auch hier finden wir wieder Anleihen aus den Sport, die Talentschmieden der Profifußballmannschaften funktionieren genau nach diesem Prinzip. Diese Art der Talentsichtung und Talentförderung birgt den angenehmen Nebeneffekt, aus einem eigenen Pool an TOP-Nachwuchskräften schöpfen zu können.
Als Junior Verkäufer sollten Sie sich nicht scheuen, einen erfahrenen Verkaufsprofi anzusprechen und ihn zu bitten, Ihr Coaching zu übernehmen. Bitte bedenken Sie dabei, dass Ihr Coach die Trainingszeit nicht verkürzen kann. Seine Aufgabe wird es sein, Ihr Training zu überwachen und zu steuern. Er baut mit Ihnen gemeinsam Ihr persönliches Trainingsprogramm, das harte und lange Training müssen Sie allerdings selbst bewältigen. Die Schlagwörter Selbstdisziplin, Selbstverantwortung und Selbstmotivation müssen zu Ihrem Mantra werden.
ES GIBT KEINE ABKÜRZUNG!!!


Lena Glück:
Welche Werbeaktionen haben Sie für Ihr eigenes Buch durchgeführt?


Stefan Kozole:
Ich nutze meine eigene Homepage und einen BLOG. Da ich nicht komplett selbst veröffentlichen wollte, nutze ich natürlich die Möglichkeiten meines Verlags epubli. Im Social Media Umfeld bin ich auf YouTube, Facebook, Xing, LinkedIn und Twitter zu finden. Soweit es möglich ist, kombiniere ich die verschiedenen Medien, um den Traffic und die Aufmerksamkeit zu erhöhen. Allerdings funktionieren die Social Media Aktivitäten nicht von alleine, als Autor muss man Zeit investieren, um in Gruppen zu diskutieren und eigene Beiträge zu schreiben. Die veröffentlichten Informationen sollten nie nur aus Werbung bestehen. Ich kann jedem nur empfehlen, auch immer wieder Tipps oder Nützliches zu posten. Wenn es den Gruppenmitgliedern, Fans, Twitter Follower, BLOG Follower und Homepage Lesern gefällt, werden sie neugierig auf den Menschen. Social Media ist ein Geben und Nehmen, nur Nehmen funktioniert nicht. Über Facebook und Google schalte ich kostenpflichtige Werbeanzeigen. Meine Bucheinnahmen legen dabei das Budget fest, ich investiere meine Einnahmen, um das Buch und mich als Autor bekannter zu machen. Über openPR veröffentliche ich Pressemitteilungen.


Lena Glück:
Zum Thema Offline-Werbung, können Sie hier auch Autoren für Print-Bücher Tipps geben?


Stefan Kozole:
Offline-Werbung gestaltet sich ohne einen starken Verlag oder eigene finanzielle Mittel sehr schwierig. Anzeigen-Kampagnen werden sehr schnell sehr teuer. Ich versuche bei in der Region durchgeführten Veranstaltungen Lesungen zu bekommen. Der Veranstalter erweitert dadurch sein Programm und ich meine Reichweite. Als Autor sollte man versuchen, die lokale Presse auf sich aufmerksam zu machen. Lokale Newsblätter und Tageszeitungen sind aber nicht immer offen, um neuen Autoren eine Chance zu geben. Oftmals freut sich die Gemeinde oder die Stadt, wenn sie im Rahmen von Kulturtagen lokale Autoren und Künstler vorstellen darf. 


Montag, 9. Juli 2012

Praxis Tipp 9


Nutzen Sie Ihre Antennen.  Bei vielen alltäglichen Entscheidungen verlassen Sie sich bewusst, aber auch häufig unbewusst auf Ihr „Bauchgefühl“.  

Da das Verkaufen kein ausschließlich rationaler Vorgang ist, sondern sehr viel stärker durch Emotionen geprägt ist, müssen Sie auch Ihren Emotionen vertrauen.  

Schauen Sie sich einfach unsere heutige Werbung in den verschiedenen Medien an.  Circa 20 % des Werbeinhalts ist rational, der Rest eine powervolle Ansammlung von Emotionen.

Sonntag, 8. Juli 2012

DER NEUE BUCHPREIS 2012

DER NEUE BUCHPREIS!!!

Das Buch Eigenbild des Verkäufers aus der Buchreihe VERKAUFEN KANN JEDER ERFOLGREICH NUR WENIGE ist nominiert.

Ab dem 18.07.2012 hoffe ich auf Eure Unterstützung...


http://www.epubli.de/specials/schreibwettbewerb

10te Woche in Folge in den TOP 10



Das Buch Eigenbild des Verkäufers der Buchreihe VERKAUFEN KANN JEDER ERFOLGREICH NUR WENIGE ist nun schon die zehnte Woche in Folge in den TOP 10 der Amazon Kategorien 


Ich freu mich sehr über diesen Erfolg...

Kindle-Shop > ... > Verkauf
Kindle-Shop > ... > Aus & Weiterbildung


Freitag, 6. Juli 2012

Kongress

Freu mich schon auf den Kongress dieses Wochenende.
Über 40 Trainer zum Thema Kommunikation und Leadership.


Das wird bestimmt ein spannendes Wochenende...

Donnerstag, 5. Juli 2012

Praxis Tipp 8


Betrachten Sie Feedback als ein willkommenes und wertvolles Geschenk.  Spürt Ihr Gegenüber wie ernsthaft Sie mit dem Feedback umgehen, wird er Ihnen ein offenes und ehrliches Feedback geben.  


Ohne dieses Feedback werden Sie keine persönliche Weiterentwicklung erleben und gerade diese Weiterentwicklung macht aus Ihnen einen erfolgreicheren Verkäufer.

Sonntag, 1. Juli 2012

Lesepröbchen aus dem nächsten Buch

Lesepröbchen aus dem nächsten Teil der Erfolgsserie VERKAUFEN KANN JEDER ERFOLGREICH NUR WENIGE

...der Souveränitäts-Käufer erscheint zuweilen leicht überheblich, dabei ist er nur sich selber treu und lässt sich nicht verbiegen. Da wir in der heutigen Gesellschaft nicht oft auf Menschen mit Rückrad treffen verbinden wir diese Persönlichkeit leider oft mit Überheblichkeit und Arroganz. 

Wer jedoch diesen Käufertyp etwas besser kennt, wird sich wünschen mehr Kunden dieses Typs zu haben. Die Gradlinigkeit macht ihn zu einem ehrlichen Kunden. Er strahlt Ruhe aus und ist als Idealist ein großer Anhänger von Gerechtigkeit. Er liebt die Freiheit Entscheidungen treffen zu können.

Manchmal werden Sie diesen Käufertyp auch als fantasievollen und kreativen Rebellen erleben. Auch hier werden Sie ein hohes Mass an Gerechtigkeitsempfinden erleben. Fairness ist für diesen Typ nicht nur ein Modewort. Dieser Käufertyp verfügt über Humor und Herzlichkeit.

Er lebt seine Träume, selbst dann wenn es um die Verwirklichung von Jugendträume geht. Seine Flexibilität im Umgang mit neuen Situationen oder sogar Krisen ist vorbildlich...

Schöne Zitate

Ich würde mich gerne geistig mit Dir duellieren...


...aber ich sehe, Du bist unbewaffnet!

Magisches Dreieck der Beziehungen

Kunden, Verkäufer und Produkte sind vergleichbar mit dem Bermudadreieck und für den unerfahrenen Verkäufer verhält sich der Verkaufsprozess sehr oft wie das berühmt berüchtigte Inselparadies. Das Ambiente ist wunderschön und besonderes, jeder will dabei sein, doch plötzlich geschehen unvorhergesehene und manchmal unerklärliche Dinge.

In der idealen Konstellation ist dieses Dreieck gleichseitig und somit ist jede Interessenslage austariert.